Das Projekt eines generationsübergreifenden Wohnens in der ehemaligen Oberschule in Uebigau kommt nicht in Fahrt. Wie aus der Stadtverwaltung zu hören war, sollen sich dafür bislang nur zwei Interessenten gefunden und bei der potenziellen Investorin gemeldet haben. Die wird bei so geringer Resonanz aber ein Sanierungs- und Umbauvorhaben, das die Millionen-Marke übersteigt, kaum anfassen.

Studie: Elbe-Elster ist das Paradies für Rentner

Ob eine kürzlich verbreitete „gute Nachricht“ da helfen kann, fragen sich die Stadtverantwortlichen und meinen damit die Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos, nach der der Elbe-Elster-Kreis Deutschlands „Paradies“ für Rentner ist, weil sie hier die geringsten Lebenshaltungskosten erwarten würden.
„Wir sollen mit Sicherheit mit dieser Studie künftig werben“, führt Bürgermeisterin Dittgard Hapich ins Feld und ist sich da mit anderem Amtskollegen einig, die die Region mehr und mehr als Wohngegend für Großstadtflüchter aus Berlin und Leipzig ins Gespräch bringen wollen.