| 02:38 Uhr

Ehemalige Leichtathleten schwelgen in Erinnerungen

Ehemalige Leichtathleten der BSG Traktor haben sich in Herzberg getroffen und über alte Zeiten geschwelgt.
Ehemalige Leichtathleten der BSG Traktor haben sich in Herzberg getroffen und über alte Zeiten geschwelgt. FOTO: ru
Herzberg. 24 ehemalige Leichtathletinnen und Leichtathleten der damaligen BSG Traktor Herzberg haben sich kürzlich im BlauHaus getroffen. Es war das dritte Treffen. Birgit Rudow

Vor zwei Jahren waren sie nach 60 Jahren erstmals wieder zusammengekommen. "Die Leute erinnern sich gern an ihre aktive Zeit zurück. Sonst würden sie nicht kommen", sagt Dieter Kestin.

Die Leichtathleten waren neben der ersten Fußballmännermannschaft Ende der 50er- und Anfang der 60er-Jahre das sportliche Aushängeschild der Stadt. Vor allem die Jugendmannschaften waren erfolgreich. Sie waren sogar DDR-Mannschaftsmeister in Jugendklassen. Die Sportler fuhren zu Wettkämpfen nach Rostock, Zittau, Berlin, Erfurt, Halle oder Schwerin.

Die Sportgemeinschaft wurde 1946 als SG Konsum gegründet. Später wurde der Kreisbetrieb für Landtechnik Träger und die SG zu BSG Traktor umbenannt. Die Fußballer haben sich 1968 aus dem Verein herausgelöst. 1969 kamen die Handballer hinzu. Von 1967 bis 2009 hat Jürgen Flöter die Leichtathleten geführt.

Zu dem Treffen in Herzberg sind ehemalige Mitglieder aus vielen Teilen des Landes angereist. Einer kam sogar aus Ilmenau. Viele hatten Erinnerungen an die sportlichen Jahre in Herzberg dabei und haben sie vorgetragen. Die Aktiven von einst sind heute zwischen 75 und 85 Jahre alt. "Es war eine sehr schöne Zeit damals, wir waren 60 bis 80 Sportler", erinnern sich Dieter Kestin und Wilfried Gärtner.