ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:05 Uhr

Grochwitz
Ehemaliges Jugendzentrum rottet so vor sich hin

 Seit Jahren steht das ehemalige Jugendzentrum in Grochwitz leer.
Seit Jahren steht das ehemalige Jugendzentrum in Grochwitz leer. FOTO: LR / Sylvia Kunze
Herzberg. Seit Jahren steht das ehemalige Jugendzentrum in Grochwitz leer. Es ist herrenlos.

RUNDSCHAU-Leser Wolfgang Müller ist öfter mit dem Fahrrad unterwegs. Kürzlich kam der 68-Jährige aus Mahdel wieder einmal an dem ehemaligen Jugendzentrum im Herzberger Stadtteil Grochwitz vorbei und ärgerte sich. „Wer ein Gebäude so verkommen lässt, hat nach meiner Meinung keinerlei Interesse am Erhalt dieses Objektes. Eindringendes Wasser in den Dachbereich führt schon nach kurzer Zeit zu erheblichen Schäden am Bauwerk. Könnte die RUNDSCHAU vielleicht in Erfahrung bringen, wem dieses Gebäude heute gehört und was der Besitzer damit vor hat?! Es ist schade um das einst schöne Jugendzentrum“, schreibt er.

Herzbergs Bürgermeister Karsten Eule-Prütz kann den Leser gut verstehen, sagt er. Allerdings sei das ehemalige Jugendzentrum herrenlos. Der Eigentümer sei vor Jahren verstorben. Auf dem Gebäude lägen wohl auch noch Schulden, meint der Bürgermeister. Die Bauaufsichtspflicht habe der Landkreis.

Auch bei der Stadt mache man sich Gedanken, was mit dem Gebäude werden soll. Die Stadt selbst könne es nicht übernehmen. Eine Möglichkeit wäre, dass sich ein Verein gründet, der es wieder belebt. Das seien aber wirklich erst einmal nur kühne Gedanken, so Herzbergs Bürgermeister Karsten Eule-Prütz.

 Seit Jahren steht das ehemalige Jugendzentrum in Grochwitz leer.
Seit Jahren steht das ehemalige Jugendzentrum in Grochwitz leer. FOTO: LR / Sylvia Kunze
(ru)