ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:23 Uhr

Musikalische Erlebnisse
Sommerkonzerte in Stechau, Herzberg und Schlieben

Herzberg. Die Herzberger Region wird in der diesjährigen Saison der Brandenburgischen Sommerkonzerte so stark wie selten mit einem Musikreigen vom Feinsten bedacht. Von Sylvia Kunze

In der neuen Saison der Brandenburgischen Sommerkonzerte wird die Herzberger Region mehrfach mit musikalischem Hochgenuss versorgt. Drei Konzerte stehen auf dem Plan: in Herzberg, in Stechau und in Schlieben.

Los geht der Ohrenschmaus am Samstag, 21. Juli, um 17 Uhr in der Sankt-Marien-Kirche in Herzberg. Überraschende Klangwelten versprechen dann finnische Mundharmonika-Visionäre. „Sväng“, das sind vier Finnen, die mit außergewöhnlichem Repertoire und bemerkenswerter Spieltechnik auf einem kleinen, aber oftmals unterschätzten Instrument mit Eigenkompositionen und Arrangements überzeugen.

Konzert Nummer zwei in der Veranstaltungsserie ist das traditionelle Open Air im Stechauer Schlosspark am Samstag, 4. August, ab 20 Uhr. In diesem Jahr gastieren das Orchester Symphony Prague  und der Prager Konzertchor. Zum ersten Mal wird bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten die „Carmina Burana“ zu hören sein. Maurice Ravels „Bolero“ rundet den Abend ab, bevor es wieder das Feuerwerk gibt. Das Trio komplettiert das Konzert am Sonntag, 26. August, ab 17 Uhr in der Sankt-Martin-Kirche in Schlieben, bei dem das Vokalensemble „Niniwe“ einen Stimmenzauber am Fichtwald verspricht.

Wie bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten üblich, wird jedes Konzert mit einem Beiprogramm „garniert“. So sind in Herzberg zum Beispiel eine Kremserfahrt und eine Stadtführung geplant. In Stechau gibt es wie schon in den Vorjahren das Picknick im Park. Und in Schlieben soll es Kremserfahrten, Weinbergführungen mit kleiner Weinverkostung sowie eine Lesung geben.

Karten: Tel. 01806 999 000 222