ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:44 Uhr

Volkshochschule
Die Welt der Bienen beim Praxisseminar

Elbe-Elster-Kreis. Die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster (KVHS) führte dieser Tage ihr Praxisseminar für Hobbyimker durch. Der Praxistag für angehenden Neuimker drehte sich diesmal um das Thema „Honigschleudern“.

Schließlich muss die goldene Honigernte, die von vielen tausend fleißigen Bienen eingebracht wurde, auch schonend geborgen und aufbereitet werden.

Gastgeber für den Praxistag war wieder Herr Engelmann in seiner Imkerei in Drasdo, erfährt man in einer Pressemitteilung des Landkreises. Neben anschaulichen Informationen zum Aufbau und der Funktionsweise der Bienenbeuten, Varroa-Behandlung und Einfütterung für den Winter habe man auch die Bienenbeuten durchgesehen.

Das ist keine einfache Arbeit, wie in der Mitteilung weiter zu lesen ist: „In der Honigküche werden die Rähmchen zunächst entdeckelt. Das heißt, die Honigwaben müssen geöffnet werden, damit der Honig herauslaufen kann. In der tonnenförmigen Honigschleuder werden mehrere Rähmchen gleichzeitig geschleudert. Der so gewonnene Honig kann anschließend in Portionsgläser abgefüllt oder für eine Zeit zwischengelagert werden.“

Wer sich über die Bienenhaltung informieren will und/oder dieses schöne und gesellschaftlich nützliche Hobby selbst ausüben möchte, hat im kommenden Schuljahr 2018/2019 bei der KVHS/RBA wieder die Möglichkeit, sich das erforderliche Grundwissen anzueignen. Am 10. November startet der nächste Grundkurs für Hobbyimker in Elsterwerda, am 2. Februar beginnt ein Kurs in Herzberg.

Anfragen bei der KVHS/RBA unter Telefon 03535 465307 (Frau Hennig) oder E-Mail an: rba@lkee.de

(sk)