| 02:42 Uhr

Die Tage der Kita Beyern sind gezählt

Falkenberg. Bürgermeister Herold Quick hat es zu Jahresbeginn angekündigt. Nun legt die Verwaltung den entsprechenden Beschluss vor: Die städtische Kita "Land der Mäuse" im Ortsteil Beyern soll zum 1. September dieses Jahres geschlossen werden. Sylvia Kunze

Weil die Einrichtung seit längerer Zeit unterbelegt ist (Kapazität 16 Plätze), befassten sich die Abgeordneten bereits im Vorjahr mit einer möglichen Schließung. Es wurde festgelegt, dass die Kindertagesstätte Bestand hat, wenn bis zum 30. September eines jeden Jahres mindestens zwölf Kinder angemeldet sind. Anderenfalls wird zum 31. Dezember geschlossen. Derzeit werden noch Mädchen und Jungen betreut. Vier werden im Sommer eingeschult.

Da sich die Zahl der zu betreuenden Kinder dann auf sechs reduziere und absehbar keine neuen Betreuungsverträge geschlossen würden, sei das Betreiben der Einrichtung so unwirtschaftlich, dass ein weiteres Offenhaltung nicht angeraten sei, argumentiert nun die Verwaltung.

Unwirtschaftlich sei sie in erster Linie wegen der Erzieherstunden, die nötig seien, um die Öffnungszeiten aufrecht erhalten zu können, die aber über den Betreuungsschlüssel nicht annähernd abgedeckt würden und deren Differenz über den Stadthaushalt finanziert werden müsse.

Die Einrichtung sei entbehrlich. Eltern, die ihre Kinder in Beyern betreuen lassen, würden sie dann in andere Kitas der Stadt geben wollen, die noch ausreichend freie Kapazitäten hätten.

Die Mitglieder des städtischen Bildungs- und Sozialausschusses haben dem Vorschlag zugestimmt. Er steht am 29. April in der Stadtverordnetenversammlung zur Abstimmung.