ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:37 Uhr

Schönewalde
Die Schießanlage ist wieder dicht

Mit einem Sponsorenfrühschoppen wurde am Sonntag die neue  Terrasse des Schützenhauses in Schönewalde eingeweiht.
Mit einem Sponsorenfrühschoppen wurde am Sonntag die neue Terrasse des Schützenhauses in Schönewalde eingeweiht. FOTO: LR / Steffen Richter
Schönewalde. Zahlreiche Sponsoren unterstützen die Schönewalder Schützengilde.

Die Mitglieder der Schützengilde 1844 Schönewalde haben sich am vergangenen Sonntag mit einem Sponsorenfrühschoppen bei allen Partnern bedankt, die die Schützen bei der Sanierung der Terrasse am Schützenhaus unterstützt haben.

Die Schönewalder Schützengilde ist die erfolgreichste im Landkreis Elbe-Elster. Sie verfügt über eine der modernsten und professionellsten Schießanlagen in Brandenburg. Doch seit Jahren schon kämpften die Schützen mit einem großen Problem: Über die Terrasse drang Wasser in die darunter befindlichen Vorfelder für die Schießbahnen. Ein Computer nach dem anderen musste der Feuchtigkeit Tribut zollen und das Wasser stand teilweise auf den Fußböden. Der Wettkampfbetrieb war gefährdet. Wie Kersten Tucholke, Geschäftsführer eines Bauplanungsbüros und gleichzeitig ehrenamtlich Vorsitzender des Ausschusses für Bau und Infrastruktur der Schützengilde, den Gästen des Frühschoppens erklärte, gab es keine andere Lösung, als die Terrasse zurückzubauen und die Dichtung komplett zu erneuern.

Mit der Dachbaufirma Thinius aus Körba fand der Verein einen Partner, der in der Lage war, diese Arbeiten fachgerecht zu erledigen. Fraglich war aber, wo das Geld für die Sanierung herkommen sollte. Von etwa 20 000 Euro war die Rede. Die Schützen wandten sich an Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich Jaschinski und Herzbergs Wirtschaftsförderin Gabi Lang, so Kersten Tucholke. Beide stellten Kontakte zu Partnern und Sponsoren her. Die Schützen haben ihnen das Dilemma geschildert. „Die Sponsoren haben uns nicht im Regen stehen lassen und unser leeres Baukonto gefüllt“, so Kersten Tucholke. Er bedankte sich im Namen des Vorstandes und kündigte gleich ein neues Projekt an. Der Verein will in moderne Luftdrucktrainingsanlagen investieren, um noch mehr Jugendliche für den Sport zu begeistern.

(ru)