ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:18 Uhr

Herzberg
Mediathek hat jetzt 3D-Drucker

 Freuen sich über den 3D-Drucker in der Herzberger Mediathek: Bürgermeister Karsten Eule-Prütz (r.) und André Keßler.
Freuen sich über den 3D-Drucker in der Herzberger Mediathek: Bürgermeister Karsten Eule-Prütz (r.) und André Keßler. FOTO: LR / Rudow
Herzberg. Gerät kann ab sofort von Interessenten genutzt werden. André Keßler hilft gern weiter.

Die Mediathek im Bürgerzentrum verfügt jetzt über einen 3D-Drucker. „Damit erweitern wir das Angebot der Einrichtung für Unternehmen und Privatpersonen und wollen vor allem junge Leute für diese Technik begeistern“, so Bürgermeister Karsten Eule-Prütz. Schulen könnten mit dem Drucker leicht und preiswert Unterrichtsmaterialien, wie 3D-Modelle von Gebirgen oder Himmelskörper herstellen. So ließe sich Lehrstoff besser darstellen und vermitteln, erläutert André Keßler, der die Mediathek leitet und gern auch für Informationen zur Verfügung steht. Auch die Dinosaurierausstellung und andere Projekte der Stadt will die Mediathek mit Produkten aus dem Drucker unterstützen. „Wir sind kein Dienstleister, der Objekte entwirft, aber jeder kann seine Projekte bei uns für wenige Euro drucken“, so Keßler. Spendiert hat den 3D-Drucker die Firma Roga Unternehmungen aus Gräfendorf.

(ru)