ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:24 Uhr

Vereinsleben
Die Königsscheibe als Mittelpunkt der Uebigauer Schützen

Die vier Uebigauer Schützen, die sich in diesem Jahr Hoffnung auf Königswürden machen können: Klaus Scheuche, Nico Roigk, Klaus Kittlaus und Sylvio Werner (v.l.).
Die vier Uebigauer Schützen, die sich in diesem Jahr Hoffnung auf Königswürden machen können: Klaus Scheuche, Nico Roigk, Klaus Kittlaus und Sylvio Werner (v.l.). FOTO: privat
Uebigau. Der amtierende Uebigauer Schützenkönig Sylvio Werner wird zum Schützenfest am kommenden Samstag seine Kette und Regentschaft weitergeben. Aber an wen? Das bleibt bis zur Verkündung beim öffentlichen Schützenball noch geheim.

Nur das ist kein Geheimnis: Die Proklamation findet gegen 19.30 Uhr statt.

Wer König wird, ist am zurückliegenden Wochenende beim Königsschießen ermittelt worden. Elf Schützen gingen in die Vorrunde. Vier Anwärter zielten danach auf die Königsscheibe. Nun hat bei den Finalisten das Kribbeln im Bauch angefangen. Das Ergebnis kennen nur Peter Twers als Sporteiter sowie Bernd Blüher als Vorsitzender. Beide haben die Königsschüsse ausgewertet.

Neben dem Schießen auf die Königsscheibe wurden die Damen- und Herrenpokale ausgeschossen. Die Sieger werden zum Schützenfest benannt und erhalten ihre Pokale.

Außerdem würdigte der Vorstand am Wochenende Mitglieder mit guten Schießergebnissen. Es wurde dreimal die Schützenschnur vergeben und viermal die silberne sowie die goldene Eichel. Die besten Uebigauer Schützen, Barbara Becker, Peter Twers und Ernst Becker, sind auch auf Kreisebene erfolgreich. Sie erwarben dreizehn 1. Plätze, acht 2. Plätze, vier 5. Plätze und einen 6. Platz. Vor allem aufgrund ihrer sportlichen Erfolge gehören die der Uebigauer Schützen in der Wertung des vergangenen Jahres im Elbe-Elster-Schützenkreis mit zu den besten Vereinen.

Für die Arbeit und den Einsatz im Verein ehrte der Vorstand drei Mitglieder. Weitere neun Damen und Herren erhielten eine Anerkennung und einen Dank in Form einer Anstecknadel bzw. Treuemedaille in Bronze, Silber und Gold für langjährige Mitgliedschaft in der Gilde, ist einem Schreiben von Vereinsmitglied Franziska Scheuche zu entnehmen. Das sind alles Gründe genug, um am bevorstehenden Wochenende wieder ordentlich zu feiern.

(sk)