Die Kraftsportfamilie in Deutschland freut sich auf Herzberg. Hier soll in der Elsterlandhalle vom 3. bis 5. September die Internationale Deutsche Meisterschaft WUAP im Kraftdreikampf, Bankdrücken und Kreuzheben stattfinden. „Alle guten Dinge sind drei“, sagt Cheforganisator Frank Kutzsch. Schon zwei Termine für die Meisterschaft sind der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen.
Der erste Termin war der April 2020. Sogar die Medaillen waren schon gepresst. Der nächste Anlauf wurde dann zu Ostern dieses Jahres genommen, doch ebenfalls vergebens. „Wir hoffen sehr, dass es jetzt endlich im September klappt. Drückt uns alle die Daumen. Die Plakate sind schon im Druck“, so der Herzberger Kraftsportler.

Herzberg ist ein gutes Pflaster

Wie viele Sportlerinnen und Sportler an der Internationalen Meisterschaft teilnehmen wollen, das kann er noch nicht überblicken. Jetzt seien viele noch im Urlaub und Meldeschluss sei erst Mitte August, sagt er.
Herzberg ist für die Kraftsportler ein gutes Pflaster. Eine WM und eine EM haben hier schon stattgefunden. Die Stadt hatte der Austragung der Internationalen Deutschen Meisterschaft zugestimmt, wenn ihr dadurch keine größeren Kosten entstehen. Sie stellt aber die Elsterlandhalle kostengünstig zur Verfügung. Alles andere, so Frank Kutzsch, werde über Sponsoren abgesichert.
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Meisterschaft wird es bereits am 31. Juli geben. Zwar findet in diesem Jahr kein großes Strandfest am Kiebitzsee in Falkenberg statt, aber ein kleines Event-Wochenende. In dessen Rahmen werden die Kraftsportler mit nur wenigen Athleten auf kleiner Ebene ihren 23. Kiebitz-Cup austragen, sagt Frank Kutzsch.