ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:24 Uhr

Ehrenamt
Detlev Leissner ist Präsident der Herzberger Rotarier

Herzberg. Detlev Leissner ist zum zweiten Mal Präsident des Rotary Clubs Herzberg-Elsterland, wie der Club seit einigen Monaten heißt. Leissner war 2012/2013 schon einmal in dieser Funktion und hat das Amt nun erneut übernommen, ist einer aktuellen Pressemitteilung  zu entnehmen.

In seiner Abschiedsrede machte der scheidende Präsident Gerd Kartes noch einmal deutlich, welch großes soziales Engagement der Club nicht nur im zurückliegenden Jahr geleistet hat. Zu den geförderten Projekten gehörten die Unterstützung des Aufbaus eines Alphabetisierungszentrums in Kamerun, der Falkenberger Tanzmäuse, der freie LENKA-Schule in Uebigau, der Musikschule des Kreises, des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft, wobei es sich dabei nur um eine kleine Auswahl aus der großen Zahl der Fördermaßnahmen handelt.

Bereits zum achten Mal habe man eine Adventskalenderaktion, aus deren Erlös dann eine Weihnachtsfeier für über 400 Kinder finanziert wurde, durchgeführt, erinnerte Kartes. Mit dem Amtswechsel wurde dann auch gleich der Startschuss für die 9. Adventskalenderaktion gegeben. Die dazugehörige Kinderweihnachtsfeier findet in diesem Jahr am 18. Dezember im Haus des Gastes in Falkenberg statt.

Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch 2018/2019 einen Jugendaustausch. Die Herzberger Rotarier empfangen für ein Jahr eine Austauschschülerin aus Brasilien und der Club entsendet eine Schülerin nach Australien.

(sk)