ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Das Zirkus-Einmaleins lernen

Herzberg.. Ohne Zweifel: Die Stadt, ihre Bewohner und ihre Gäste dürfen sich am Wochenende auf ein außergewöhnliches Ereignis freuen: Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der Allgemeinen Förderschule „Christian Gotthilf Salzmann“ gibt es eine Zirkusshow vom Allerfeinsten. Und die wird gegenwärtig auf der Festwiese in Grochwitz einstudiert. Von Gabi Zahn

In Zusammenarbeit mit den „Rolandos“ erlernen die Schülerinnen und Schüler das Zirkus-Einmaleins und werden als Artisten, Scherbentänzer, Dompteure und Clowns ihr Publikum in drei Veranstaltungen an ihrem Schuljubiläum teilhaben lassen. Außer den 80 Mädchen und Jungs, die direkt das Programm direkt gestalten, sind alle anderen Schüler und Lehrer daran beteiligt: als Requisiten-Bauer, Dekorateure, Kostümnäher ebenso wie als Werbegestalter für die Flyer und das Programm. Auch die Crew, die während der Show für den Auf- und Abbau in der Manege sorgt, besteht fast ausschließlich aus Schülern.
Gespannt verfolgte gestern Constanze Mailick, die Schulleiterin, gemeinsam mit den Kollegen die erste Programmablaufprobe. Angesteckt von der hohen Konzentration und dem Engagement der Kinder und Jugendlichen gab es vom Lehrerteam dabei oft spontanen Applaus. Und der motivierte noch mehr. Dieser galt auch der Zirkus-Chefin Erika Krämer und ihren Mannen, die seit Tagen die „Nachwuchsartisten auf Zeit“ mit großem Einfühlungsvermögen auf die Auftritte vorbereiten.
Während bis gestern noch „in Zivil“ geprobt wurde, ist die heutige Probe mit allem Drum und Dran angesetzt - also auch mit den adretten, glitzernden Kostümen. Keine Frage, dass sich alle Beteiligten schon gestern darauf riesig freuten.
Für Samstag, 16 Uhr, sind alle offiziellen Gäste - Partner der Schule und auch viele Kommunalpolitiker - zur Premiere eingeladen. Am Sonntag, ab 15 Uhr, hat jeder, der mag, Gelegenheit, die Vorstellung zu besuchen, zu der übrigens auch eine Ausstellung zum 30-jährigen Bestehen der Einrichtung gehört.
Für die Montagsvorstellung gibt es schon reichlich Anmeldungen von Schulklassen, Gruppen und Kitas.