| 02:37 Uhr

Das Grüne Klassenzimmer aufgepeppt

Beim Arbeitseinsatz des Grundschul-Fördervereins.
Beim Arbeitseinsatz des Grundschul-Fördervereins. FOTO: Schule
Falkenberg. "Dank der Mitarbeit von fleißigen Eltern war der Arbeitseinsatz in der Astrid-Lindgren-Grundschule Falkenberg eine tolle Sache. 14 Eltern, vier Lehrer und der Hausmeister trotzten dem Regen – zum Wohle der Kinder", berichtet Vereinsvorsitzender Bernd Blüher. Sylvia Kunze

Haupteinsatzort war das Grüne Klassenzimmer der Grundschule, das gute Voraussetzungen bietet, naturnahen Unterricht zu erleben. Der Förderverein wollte mehr: "Die Idee war, das Grüne Klassenzimmer vielfältiger auszugestalten und dabei Natur und Kunst in Einklang zu bringen", so Blüher. Im Rahmen der Antragstellung an die Lokale Aktionsgruppe Elbe-Elster sei mit lokalen Firmen, dem Schulträger sowie den Lehrern gesprochen worden. Das Konzept überzeugte, und somit bekam der Förderverein für die Erweiterung des Grünen Klassenzimmers 5000 Euro.

Da Eigenleistungen Bedingung waren, hatte der Vereinsvorstand zu einem Arbeitseinsatz aufgerufen. Mit dem Anlegen eines Naschgartens, einer Kräuterspirale, eines Barfußpfades der Sinne sowie dem Aufbau einer funkgesteuerten Wetterstation stand für die Helfer ein volles Aufgabenprogramm an. Die Bilanz des Arbeitseinsatzes ist imposant: "Der Naschgarten ist fertiggestellt worden. Der Bereich für den Barfußpfad ist ausgehoben, was bei dem schweren Boden gar nicht so einfach war. Auch der Aufbau der Kräuterspirale aus den Gabionenbestandteilen erforderte seine Zeit, war doch die Aufbauanleitung sehr schwer in die Tat umzusetzen. Die Wetterstation ist bereit, Daten zu senden", zieht der Vereinsvorsitzende Bilanz des Einsatzes.

Zur künstlerischen Bereicherung des Grünen Klassenzimmers hat sich der Förderverein prominente Hilfe geholt. In der vergangenen Woche arbeitete die Künstlerin Kerstin Becker aus Zossen an drei Tagen mit Schülern der Jahrgangsstufen 4 bis 6. Unter ihrer Anleitung fertigten die Kinder Reliefs und Skulpturen aus Ton an, die gemeinsam mit der in Falkenberg aufgewachsenen Künstlerin im Grünen Klassenzimmer nach dem Brennen an einem Brunnen sowie Palisaden und Bäumen angebracht werden.

Laut Blüher geht es weiter: Mit dem Anbringen von Vogelnistkästen und Fledermausunterkünfte beendet der Förderverein seinen Beitrag zur Ausgestaltung des Areals. Ortsansässige Firmen stellen den Barfußpfad und das Insektenhotel fertig.