ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:22 Uhr

Damit man Falkenberg entdecken und dabei viel erfahren kann

Falkenberg. Unter Regie des Falkenberger Kultur- und Tourismusvereins und der Federführung von Ramona Heide vom Stadtarchiv und dem versierten Heimatkundler Klaus Wackernagel haben sich einige geschichtsinteressierte Falkenberger in einer Arbeitsgruppe zusammengefunden, die an einem historischen Stadtrundgang arbeitet. Gäste der Stadt sollen zukünftig an bestimmten Stellen in Falkenberg deutliche Hinweise in Form von Tafeln finden, wenn sie sich an einem für den Ort bedeutenden Punkt befinden. sk

Ein solcher Stadtrundgang hat vor einigen Monaten sogar schon einmal stattgefunden - allerdings fehlten damals noch die deutlichen Hinweise, an denen jetzt gearbeitet wird.Thematische Schwerpunkte des Rundgangs sollen zum Beispiel die Schule, die Kirche, die Energieversorgung und natürlich auch die Eisenbahn sein. "An prägnanten Stellen im Stadtgebiet sollen Tafeln, auf denen Informationen zu diesen Themen stehen, angebracht werden", erläutert Ramona Heide das Vorhaben. "Mithilfe eines Begleitblattes, auf dem zum historischen Stadtspaziergang eingeladen wird, kann dann jeder Interessierte Falkenberg erkunden und dabei detaillierte Fakten zu den einzelnen Schwerpunkten erfahren - ohne dass ein Stadtführer ihn dabei begleitet."