| 02:39 Uhr

Christen begehen Sonntag Erntedankfest

Elbe-Elster. Am kommenden Sonntag feiern evangelische Christen vielerorts mit Gottesdiensten das Erntedankfest. Damit erinnern sie an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Franziska Dorn

Traditionell werden in den Kirchengemeinden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Mit der Bitte des Vaterunsers "unser tägliches Brot gib uns heute" wird zugleich an die katastrophale Ernährungssituation in den ärmsten Ländern der Erde erinnert. Im christlichen Verständnis gehören das Danken und Teilen zusammen. Die Erntegaben kommen daher notleidenden Menschen oder gemeinnützigen Einrichtungen zugute.

Die Gemeinde in Frankena lädt nach dem Gottesdienst um 11 Uhr zur Suppenmeile und selbstgebackenem Brot ein. Die Erntegaben gehen an die Tafel in Doberlug-Kirchhain. In Finsterwalde wie in vielen anderen Orten werden Familiengottesdienste gefeiert.

In Massen beginnt die neue Pfarrerin Kerstin Höpner-Miech mit einem Erntedankgottesdienst um 10 Uhr ihren Dienst in der Gemeinde. Bei einem Festgottesdienst zur Orgelweihe um 14 Uhr in Oppelhain wird der Generalsuperintendent des Sprengels Görlitz, Martin Herche, predigen. Alle Termine auf: www.kirchenkreis-niederlausitz.de