Es gehe darum, ein namhaftes Image für die Stadt zu schaffen, so Kellner. "Über die konkrete Umsetzung des Vorhabens müssen wir uns noch unterhalten", sagt sie. Die 1538 von Philipp Melanchthon an der Lateinschule in Herzberg erstellte Schulordnung fand in ganz Deutschland Verbreitung. Das Herzberger Gymnasium trägt den Namen des Reformators.