Sie ist auch der Grund für die SVV so kurz vor Jahresschluss.

Auf der jüngsten SVV am 24. November hatten Vertreter der SPD-Fraktion die nicht fristgemäße Einladung zur Bürgerfragestunde kritisiert und eine weitere SVV mit Fragestunde noch in diesem Jahr gefordert. Laut Satzung sollen in Herzberg mindestens drei Einwohnerfragestunden bei Stadtverordnetenversammlungen im Jahr stattfinden. Die letzte stand vor mehr als zwei Jahren auf der Tagesordnung.