Mit einem Reh ist gestern früh gegen 7.20 Uhr ein Pkw zwischen Jeßnigk und Kolochau zusammengestoßen. Sachschaden am Fahrzeug: 1 000 Euro.
Gute Nachrichten, trotz stellenweise glatter Straßen in den gestrigen Morgenstunden musste die Polizei im Raum Herzberg keinen Glätteunfall verzeichnen.
Am Wochenende hat die Polizei Geschwindigkeitskontrollen im gesamten Kreisgebiet durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 2491 Fahrzeuge gemessen. Bei 159 Fahrzeugführern wurden Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, davon 32 mit Werten, die eine Ordnungswidrigkeits-Anzeige zur Folge hatten. Spitzenreiter war ein Kraftfahrer in der Berliner Straße in Herzberg. Er fuhr innerorts 85 km/h schnell. Das bedeutet ein Bußgeld von 100 Euro, drei Punkte und eine Monat Fahrverbot.
Weiterhin wurden durch die Polizei am Wochenende im Kreisgebiet mehrere Fahrzeugführer erwischt, die unter dem Einfluss von Alkohol standen. So auch ein 19-jähriger Pkw-Fahrer, der am Samstag gegen 3.30 Uhr in Falkenberg mit einem Atemalkoholwert von 0,93 Promille angetroffen wurde. (red/ru)