ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:09 Uhr

Heimatpflege
„Ländchen“ war in Lübben dabei

 Die Trachtengruppe „Ländchen“ aus Brandis beim großen Umzug in Lübben zum Deutschen Trachtentag.
Die Trachtengruppe „Ländchen“ aus Brandis beim großen Umzug in Lübben zum Deutschen Trachtentag. FOTO: Dieter Müller
Brandis/Lübben. Brandiser Trachtengruppe begeistert von Deutschem Trachtenfest am Wochenende.

Voller Eindrücke sind die Mitglieder der Trachtengruppe „Ländchen“ aus dem Schönewalder Ortsteil Brandis vom Deutschen Trachtenfest 2019 am Wochenende in Lübben heim gekehrt. Die Gruppe war die einzige aus dem Elbe-Elster-Kreis, die an dem Fest teilgenommen hatte. Das Deutsche Trachtenfest findet im Abstand von drei bis fünf Jahren statt. Teilgenommen haben Trachtengruppen aus ganz Deutschland, Polen der Ukraine, Belgien und Holland. Ausrichter waren die Stadt Lübben und der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband, dem Trachtengruppen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt angehören.

„Das Fest mit den vielen Trachten und Farben war einzigartig“, schwärmt Rita Kuring von der Trachtengruppe „Ländchen“, der 13 Mitglieder angehören. Dreimal standen die Brandiser auf der Bühne – einmal komplett mit dem eigenen Programm und zweimal bei Aufführungen mit je zwei Paaren. Am Sonntag nahmen sie auch am großen Umzug durch Lübben teil.

 Die Trachtengruppe „Ländchen“ aus Brandis beim großen Umzug in Lübben zum Deutschen Trachtentag.
Die Trachtengruppe „Ländchen“ aus Brandis beim großen Umzug in Lübben zum Deutschen Trachtentag. FOTO: Dieter Müller
(ru)