| 07:00 Uhr

Zwei Hallen stehen in Flammen
Brand in Herzberger Agrargenossenschaft

Brand in Herzberger Agrargenossenschaft FOTO: Von: Dieter Müller
Herzberg. In Herzberg ist in der Nacht ein Großbrand ausgebrochen. Zwei Lagerhallen der Agrargenossenschaft stehen in Flammen. Ein Ende der Löscharbeiten ist noch nicht in Sicht. Von Bodo Baumert

Wie die Polizei am Morgen bestätigte, ist der Brand gegen 2.30 Uhr gemeldet worden. Die Feuerwehren der umliegenden Orte wurden alarmiert. Vor Ort fanden sie zwei Lagerhallen, die in vollem Ausmaß brannten. Darin wurden Stroh und Fahrzeuge gelagert.

Wie die Leitstelle Lausitz gegen 7 Uhr berichtete, dauerten die Löscharbeiten am Morgen weiter an. Eine Halle sei bereits komplett niedergebrannt, die zweite werde kontrolliert abgebrannt. Als schwierig erwies sich die Versorgung mit Löschwasser, das aus rund 500 Metern Entfernung an den Brandort gebracht werden musste. Die Feuerwehr stellte eine Verbindung mit Schläuchen her, um die angrenzenden Gebäude vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Das gelang zunächst.

Im Einsatz waren am Morgen weiter 66 Retter mit zehn Fahrzeugen. Ein Ende der Löscharbeiten war noch nicht absehbar. Das werde sich mindestens bis in den Nachmittag hinziehen, erklärte Lutz Freudenberg, Lagedienstführer in der Leitstelle.

Menschen kamen nicht zu Schaden. Auch das Vieh konnte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Zur Brandursache wird die Polizei ihre Ermittlungen aufnehmen können, nachdem das Feuer vollständig gelöscht ist.