| 02:40 Uhr

Brand in einer Rehfelder Auto-Werkstatt

Die Feuerwehren waren schnell am Einsatzort.
Die Feuerwehren waren schnell am Einsatzort. FOTO: Feuerwehr
Rehfeld. In der Werkstatt einer Autoverwertung im Falkenberger Ortsteil Rehfeld ist am Samstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Bei Arbeiten an einem auf einer Hebebühne befindlichen Pkw entzündeten sich laut Polizeiangaben plötzlich auslaufende Flüssigkeiten. red/sk

Die Halle, der Pkw und die Hebebühne sind durch den Brand stark beschädigt worden, heißt es weiter in der Pressemitteilung der Polizei zum Vorfall.

Aber aufgrund des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte Schlimmstes verhindert werden. "Es waren nur vier Minuten seit der Alarmierung vergangen, da waren bereits drei Löschgruppenfahrzeuge zum Einsatzort unterwegs", berichtet Stadtbrandmeister Sören Diecke vom Geschehen.

Der 54-jährige Inhaber der Werkstatt erlitt laut Polizei eine Rauchgasvergiftung und wurde deshalb ambulant behandelt. Der bei dem Feuer in der Werkstatt entstandene Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Straße zwischen Kölsa und Rehfeld musste während der Löscharbeiten voll gesperrt werden.