| 01:08 Uhr

Blutkonserven werden dringend benötigt

Cottbus. Urlaubszeit – wer denkt da schon ans Blutspenden. Mit Beginn der Sommerzeit kämpft der DRK-Blutspendedienst Land Brandenburg jedes Jahr erneut gegen den Sommer-Engpass.


Viele Spender sind verreist, und an heißen Sommertagen nimmt die Bereitschaft zum Blutspenden deutlich ab.
Täglich benötigt der DRK-Blutspendedienst 400 bis 500 Blutkonserven, um die kontinuierliche Versorgung der Kliniken im Land Brandenburg abzusichern.
Deshalb startete der Blutspendedienst Land Brandenburg am 1. Juli über einen Zeitraum bis zum 31. August eine Aktion mit dem Titel „Jeder Tropfen hilft“ .
Das bedeutet, dass jeder Blutspender, der in diesem Zeitraum sein Blut spendet, vom Blutspendedienst für seine Bemühungen ein Extra-Dankeschön erhält: eine Musik-CD mit Nummer 1-Hits verschiedener Interpreten.
Spenden kann jeder gesunde Bürger im Alter von 18 bis 68 Jahren. Für denjenigen, der diese Bereitschaft zeigt, ist die Blutspende selbst eine kleine Gesundheitskontrolle. Das entnommene Blut durchläuft viele Laboruntersuchungen. Gefahndet wird nach Infektionskrankheiten, so unter anderem Hepatits, Syphilis, AIDS. Weichen die Ergebnisse von der Norm ab, wird der Spender sofort informiert.
Wichtig ist es, zu jeder Blutspende ein Personaldokument mitzubringen.
Termine und ausführliche Informationen sind unter der Internetadresse www.DRK.de zu finden sowie unter der kostenlosen Telefonnummer
08 00 / 11 949 11. (red)