Am Nikolausabend lädt die Kreismusikschule um 19 Uhr gemeinsam mit der Schliebener Kirche Sankt Martin zur „Bläserweihnacht im Schliebener Land“ ein. Von der hohen künstlerischen Qualität der mitwirkenden Ensembles konnten sich viele Gäste bereits bei den beiden zurückliegenden Adventskonzerten der Kreismusikschule in der Uebigauer Kirche und im Saal der Finsterwalder Gaststätte „Alt Nauendorf“ überzeugen.

Sinfonisches Blasorchester der Kreismusikschule mit 50 Musikern

Am Freitag, 6. Dezember, werden in Schlieben noch einmal einige Ensembles aus diesen beiden Konzerten zu hören sein. So können sich die Gäste auf das Trompetenensemble unter Leitung von Thomas Brünnich, den von Patrick Schülzke unterrichteten Pop-Chor und den Chor „The Vocal PickUp’s“, geleitet von Diana Tobien, freuen. Als größtes Ensemble des Abends wird mit fünfzig Musikerinnen und Musikern das von Orchesterleiter Andreas Bergener neu gegründete Sinfonische Blasorchester der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ auftreten. Als einziger solistischer Beitrag ist der Organist Robin Brand aus Herzberg zu hören. Er wird von Solveig Lichtenstein auf diesen Abend vorbereitet.

Diese Veranstaltung wird von der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elsterland“ unterstützt. Eintrittskarten zum Preis von drei Euro im Vorverkauf sind sowohl in den Geschäftsstellen der Kreismusikschule als auch in den Touristeninformationen Schlieben und Finsterwalde erhältlich. Die Restkarten können Unentschlossene noch an der Abendkasse erwerben.