Der Eintritt ist dazu wie immer frei. Modellflug-Begeisterte jeden Alters können an diesem Tag von 10 bis etwa 17 Uhr auf den Herzberger Senderwiesen (an der B 87 Richtung Schlieben) einen interessanten Mix aus traditionellen und hochmodernen Fluggeräten bestaunen. Darüber hinaus kann jeder gern auch einmal selbst ein Modellflugzeug steuern. Durch die Lehrer-Schüler-Kopplung der Fernsteuerungen ist jeder Flugversuch absolut sicher, sodass nach dem Erlernen der Grundkenntnisse die Einsteiger schon ein Looping versuchen können.

Für die kleinen Gäste ist eine Hüpfburg aufgebaut, informieren die Organisatoren.