(red/sk) Zurückgekehrt vom Trainingslager in Zinnowitz bereiten sich die jungen Leichtathleten des SV Linde Schönewalde auf die nächsten Wettkämpfe vor. Insbesondere für die 17-jährige Lisa Winter steht im Juli ein besonderer Termin im Kalender. Es sind die Deutschen Meisterschaften in Ulm/Schwäbische Alb.

Lisa, die bereits seit ihrem neunten Lebensjahr im Sportlerteam von Trainer Dieter Wils trainiert, stand schon des Öfteren davor, die vom Verband vorgegebenen Normen für eine DM-Teilnahme zu erfüllen. „Leider wurde dies durch gesundheitliche Probleme verhindert, aber diesmal sind wir guter Hoffnung, dass Lisa an den Start gehen kann“, bekundet Dieter Wils. Das Trainingslager in Zinnowitz hat mit dazu beigetragen, das hohe Ziel zu erreichen. Das intensive sportliche Programm wurde dort von Massagen, einer speziellen Gymnastik und von Saunabesuchen begleitet.

Um den finanziellen Aufwand für den Verein erträglich zu halten, wurde diese Maßnahme seitens der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH über eine Einzelförderung für Lisa Winter unterstützt, und dafür dankt sie im Namen des gesamten Vereins sehr. Im Jahr 2009 hatte Lisa, die in Herzberg zu Hause ist, ihr Training beim SV Linde begonnen und 2010 bereits ihren ersten Wettkampf absolviert. Seitdem holte sie vielfach Medaillen und hat großen Anteil an der erfolgreichen Statistik ihres Vereins. So verbuchte sie im Jahr 2013 bei den Cottbuser Landeshallenmeisterschaften über 800 Meter in 2:31,81 Minuten die drittbeste Zeit ihrer Altersklasse, die in Deutschland bis dato jemals unterm Hallendach gelaufen wurde.

Die 800-Meter-Distanz ist ihre Spezialstrecke geblieben – damit will sie auch bei den Deutschen Meisterschaften punkten, und dafür seien ihr alle Daumen gedrückt.