Voraussetzung: In jeder Mannschaft muss eine Frau vertreten sein, und nur ein aktiver Volleyballer pro Team darf mitmachen.
Die Organisatoren hoffen auf viel Zuspruch durch Zuschauer auf dem Markt. Morgen Abend sind auch die Nicht-Volleyballer zur Beach-Party eingeladen.
Ab 19 Uhr zeigen die Mitarbeiter der Herzberger Modegeschäfte „Libella“ aus der Rosa-Luxemburg-Straße und „Double J.“ aus der Torgauer Straße eine Modenschau.
Bereits heute können die Kinder der Herzberger Kindertagesstätten im Sand tollen. Sie wollen am Vormittag Burgen oder andere tolle Sandgebilde bauen. (ru)