| 02:37 Uhr

Barfuß durch den Elster-Park: Naturlehrpfad eröffnet

Herzberg. Der Elster-Park hat eine neue Attraktion: Im Beisein von Förderern, Helfern und Schulkindern ist der Naturlehrpfad eröffnet worden. Er ist eine Kombination aus Sinnespfad und Wissensvermittlung, erläutert Ellen Pfenning von den Elster-Werkstätten. red/SvD

Man könne ohne Schuhe und Strümpfe auf dem Barfußpfad verschiedene Materialien wie Fichtenzapfen und Holzschnitzel, Sand oder Kieselsteine ertasten. Das Spinnennetz fördere Teamfähigkeit, Zusammenarbeit, Durchhaltevermögen und Rücksichtnahme. Und bei der Station Flusslandschaft Schwarze Elster erfährt man mehr über heimische Tiere und Pflanzen. Erste Insekten sind bereits eingezogen in das riesige Naturhotel. Auch die Bäume der Region und heimische Spinnen sind ein Thema.

Die Sparkassenstiftung Elbe-Elster hat gefördert, emsige Drittklässler der Johannes-Clajus-Grundschule Herzberg bauten das große Insektenhotel auf und die Fachkräfte der Integra-Profil gGmbH stellten Holz-Aufbauten und Wege fertig. Der Inhalt der Informationstafeln wurde teilweise mit Schulen erarbeitet, alle Zeichnungen und Schaubilder entstanden in der PR & Marketing-Abteilung der Elster-Werkstätten.

Insgesamt gibt es bisher neun Stationen. Sogar das scheinbar unverzichtbar gewordene Smartphone kann auf jeder Tafel genutzt werden, um sich via QR-Code noch viel mehr Informationen zu den jeweiligen Themen vorlesen zu lassen. Alle Lehr-Tafeln werden demnächst auch in Braille-Schrift gestaltet. Im kommenden Jahr sollen weitere Stationen eingerichtet werden: Geplant sind ein Kräuter- und Duftgarten, Fühlkasten und aktive Mitmach-Stationen.