ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:48 Uhr

Köstliche Wertschätzung in Schlieben
AWO-Chefs kochen als Dankeschön für ihre Mitarbeiter

Die Chefs der AWO haben für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Dankeschön ein tolles 4-Gänge-Menü gezaubert.
Die Chefs der AWO haben für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Dankeschön ein tolles 4-Gänge-Menü gezaubert. FOTO: LR / Astrid Eichler/AWO
Schlieben. Anlass war das einjährige Bestehen der Tagespflege „Zum Johannismarkt“ in Schlieben. Mit vielen Aktivitäten wird den Besuchern seither der Alltag verschönert.

Tagtäglich leisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt eine aufopferungsvolle und liebevolle Arbeit bei der Pflege und Betreuung der ihnen anvertrauten Menschen. Schon seit längerer Zeit hatte das Team um AWO-Fachbereichsleiterin Simone Friedrich nach einer Möglichkeit gesucht, sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ambulanten und stationären Pflege der AWO aus dem Raum Elbe-Elster zu bedanken. Das einjährige Bestehen der Schliebener Tagespflege „Zum Johannismarkt“ der Arbeiterwohlfahrt bot dazu einen wunderbaren Anlass.

Unter dem Motto „Chefs kochen 2018: Leichte Küche – gute Gespräche“ kochte der Geschäftsführer des AWO Regionalverbandes Brandenburg Süd Wolfgang Luplow gemeinsam mit Fachbereichsleiterin Simone Friedrich, der Leiterin der Tagespflege Astrid Eichler und weiteren fleißigen Helfenden ein 4-Gänge-Menü für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Es war ein Abend nur für sie. Ein Abend, an dem sie von ihren Chefs umsorgt und kulinarisch verwöhnt wurden“, so Astrid Eichler.

Darüber hinaus bot dieser Nachmittag Gelegenheit, das einjährige Bestehen der AWO Tagespflege „Zum Johannismarkt“ zu begehen. Seit der Eröffnung im September 2017 können hier wochentags bis zu zwölf pflegebedürftige Gäste zwischen 8 und 15.30 Uhr umsorgt werden. „Ziel ist es, einer Verein­samung vorzubeugen und die Gäste beim Erhalt der sozialen Kontakte zu unterstützen. Viele Tagesgäste kennen sich schon seit vielen Jahren und finden sich nun in den Räumen der Tagespflege wieder und tauschen positive Erinnerungen aus“, so die Leiterin der Einrichtung.

Mit interessanten Angeboten, Essen in der Gemeinschaft, gemeinsamen Aktivitäten wie Bewegungsübungen, Gesellschaftsspielen oder Gedächtnistraining wird den Besuchern der Tagespflege der Alltag so angenehm wie möglich gestaltet. Und die notwendige Pflege wird hier selbstverständlich ebenfalls übernommen. Dank der ansprechend eingerichteten AWO-Tagespflege wurde der ehemalige Schlecker-Markt in Schlieben nunmehr wieder zu einem Treffpunkt insbesondere für Menschen, welche sich gern an vergangene Zeiten erinnern und die nicht müde werden, ihre Erinnerungen untereinander auszutauschen.

Der AWO Regionalverband Brandenburg Süd bietet im Schliebener Land zahlreiche Angebote für pflegebedürftige Menschen an. Die AWO-Wohnstätte für Senioren mit dem Betreuten Wohnen wurde bereits im Jahr 2004 eröffnet. Das AWO Sozialstation-Pflegeteam Schlieben bietet ambulante Pflege und Behandlungspflege sowie die palliative Versorgung in der Häuslichkeit an. Die enge Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unterschiedlichen Einrichtungen sichert dabei eine optimale Versorgung für pflegebedürftige Menschen.

Ausführliche Informationen über Angebote und Aktionen sowie Kontaktdaten der Schliebener AWO-Einrichtungen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der Unternehmensseite www.awo-bb-sued.de, der Facebookseite www.facebook.com/awobbsued oder durch die Fachbereichsleiterin Simone Friedrich.

(ru)