ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Autohaus unterstützt die Elster-Werkstätten

Gemeinsam mit dem kaufmännischen Leiter Steffen Halenz (r.) drückte Hagen Ridzkowski vom AHC bei Frank Hamann (l.) seine Wertschätzung gegenüber dem Elsterwerk aus.
Gemeinsam mit dem kaufmännischen Leiter Steffen Halenz (r.) drückte Hagen Ridzkowski vom AHC bei Frank Hamann (l.) seine Wertschätzung gegenüber dem Elsterwerk aus. FOTO: Ellen Pfennig
Herzberg. Die Mercedes-Benz Autohaus Cottbus GmbH (AHC) unterstützt die Elster-Werkstätten in Herzberg mit 2600 Euro. AHC-Geschäftsführer Hagen Ridzkowski hat den symbolischen Scheck bei einem gemeinsamen Treffen mit dem Geschäftsführer der Elster-Werkstätten, Dr. Frank Hamann, im Elsterpark in Herzberg übergeben, teilen die Elster-Werkstätten mit. red/ru

Das AHC Cottbus hatte zu seinem 25-jährigen Jubiläum seinen Gästen, Mitarbeitern und Kunden in der Einladung mitgeteilt, von Blumen und Geschenken abzusehen und stattdessen mit Spenden zwei Träger der Behindertenhilfe in der Region zu unterstützen. "Man sollte froh und dankbar sein, wenn man gesund ist. Und wenn man dann noch in der Lage ist, anderen zu helfen, kann man der Gesellschaft etwas zurückgeben", so Hagen Ridzkowski.

Dr. Frank Hamann freut sich über solche Aktionen und hat versprochen, das Geld sinnvoll für weitere Angebote im Elsterpark einzusetzen.

Elster-Werkstätten und Autohaus arbeiten schon seit Jahren zusammen. So bezieht das Autohaus zum Beispiel Drucksachen aus dem Druckhaus oder beauftragt den Garten- und Landschaftsbau der Elster-Werkstätten mit der Grünanlagenpflege.

Wie Hagen Ridzkowski, sagt, liegen ihm diese gemeinsamen Geschäftsbeziehungen am Herzen. Er schätzt die Arbeit der Organisation Elsterwerk, die sich über viele Jahre mit all ihren Einrichtungen für die Belange von Menschen mit Behinderungen in der Region einsetzt.