| 02:38 Uhr

Ausstellungseröffnung mit einigem geselligen "Beiwerk"

Kolochau. Die Eröffnung der Ausstellung unter dem Titel "Wie die Bilder nichts wären" des in Kolochau ansässigen Künstlers Hans-Peter Klie am Samstagnachmittag verspricht viel geselliges Miteinander und fast schon ein Mini-Dorffest. Sylvia Kunze

Denn rings um die eigentliche Eröffnung, die für 17.30 Uhr im alten Pfarrhaus angekündigt wird, hat der Gastgeber einiges "Beiwerk" gepackt. Beginn ist schon um 15 Uhr, wenn zu Kaffee und Kuchen vor der Dorfkirche eingeladen wird. 16 Uhr folgt es ein Flötenkonzert unter dem Titel "Bildkontraste", anschließend gibt es noch eine Weinverkostung. Dann schreitet man zur Eröffnung der Ausstellung, deren Einführung Gudrun Gorka-Reimus vom Kunstverein KunstHaus Potsdam übernehmen wird. Der Ausklang des Beisammenseins ist bei einem Grillfest vor der Kirche, für das die Mitglieder der Interessengemeinschaft "Historisches Feld" verantwortlich zeichnen.