ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Aussetzer in der zweiten Spielhälfte kostet Kurstädter Punktgewinn

Oberliga, Jugend C. Die C-Jugendlichen des HC Bad Liebenwerda mussten bei der spielstarken Mannschaft vom SSV Falkensee ran. Die Kurstädter zeigten Moral, mussten nach einem Aussetzer in Hälfte zwei aber eine Niederlage einstecken. P. Noch/pnc1

Vor Beginn des Spieles war man sich einig, dass man nur mit vollster Konzentration über die gesamte Spielzeit eine Chance auf einen Punktgewinn haben würde. Entsprechend engagiert begannen die Kurstädter und führten schnell mit 2:0. Auch in der Folgezeit lagen die HC-Jugendlichen immer mit ein oder zwei Toren in Front. Angetrieben durch den an diesem Tag überragend spielenden Paul Götze gelangen im Angriff schöne Spielzüge. Lediglich die Abwehrarbeit gegen die kampfstarken Gastgeber ließ das ein oder andere Mal zu wünschen übrig. Beim Stand von 13:12 kurz vor der Pause für den HC hatte man mehrmals die Möglichkeit den Vorsprung auszubauen, doch der HC vergab diese Chancen kläglich. Dies nutzten die Gastgeber schließlich zur 15:14-Pausenführung.

Nach der Pause unterliefen den Kurstädtern im Angriff zu viele Fehler. Die Gastgeber nutzten dies eiskalt aus. So zogen sie auf 21:17 davon. Die Kurstädter kämpften sich jedoch nochmals auf 22:20 heran. Leider ging man im Angriff erneut zu fahrlässig mit den Chancen um. Einzig Paul Götze konnte Akzente setzen. Dagegen blieben einige Spieler in der zweiten Hälfte unter ihren Möglichkeiten. So schafften die starken Gastgeber mit dem zwischenzeitlichen 29:22 eine Vorentscheidung. Die Kurstädter zeigten Moral und konnten am Ende das Ergebnis mit 31:27 etwas freundlicher gestalten. Nun gilt es, am Samstag in Wildau erfolgreicher zu sein.

Tore: Paul Götze (9), Maximilian. Böhme (6), Nico Manig (4), Pascal Simon (4) Tom Haufschild (3), Lukas Großmann (1).