Die Polizei wurde am Mittwochabend gegen 21:30 Uhr auf ein Grundstück in der Friedrichslugaer Straße in Herzberg (Elbe-Elster) gerufen. Dort kam es nach Angaben der Polizeidirektion Süd zu einer gefährlichen Körperverletzung, an der drei Männer mit deutscher Staatsbürgerschaft beteiligt waren.
Ein 25-jähriger Mann verletzte zunächst einen 32-Jährigen mit Schlägen und mehreren Messerstichen. Unmittelbar danach schlug der mutmaßliche Täter auch auf einen 40 Jahre alten Mann ein. Dieser konnte dem Angreifer aber den Stock sowie ein Messer entreißen. Der Angreifer flüchtete anschließend vom Tatort und konnte später durch Polizeibeamte im Stadtgebiet von Herzberg gestellt und vorläufig festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab wenig später einen Wert von 2,06 Promille. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis und Metamphetamine. Nach Auskunft der Polizei ist der 25-Jährige auch hinlänglich bekannt wegen Betäubungsmittelkriminalität. Alle drei Männer kennen sich außerdem untereinander.
Der 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die durch Rettungskräfte vor Ort behandelt werden konnten. Mit weitaus schwereren Verletzungen wurde der 32 Jahre alte Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand nach Informationen der Polizei allerdings nicht. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.