ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:33 Uhr

Aufführungen in Herzberg und Elsterwerda
Haydns berühmtes Oratorium in Elbe-Elster rückt näher

 Die Elsterwerdaer Schüler und Schülerinnen haben Kostüme für die Planeten kreiert.
Die Elsterwerdaer Schüler und Schülerinnen haben Kostüme für die Planeten kreiert. FOTO: Lichtenstein
Herzberg. Zahlreiche Schulprojekte sollen im September in zwei unvergesslichen Aufführungen zusammenfinden. Das Lampenfieber bei den Nachwuchssternen steigt.

Vor wenigen Tagen haben sich die 50 TänzerInnen aus den Regionen Finsterwalde, Falkenberg und Elsterwerda wieder zur „Schöpfung“-Probe in Herzberg getroffen. Das Lampenfieber steigt, denn die Aufführungen des klangvollen und bildhaften Oratoriums von Joseph Haydn am Samstag, 14. September, um 19 Uhr in der Marienkirche Herzberg und am Sonntag, 15. September, 17 Uhr in der Elbe-Elster-Halle Elsterwerda sind nicht mehr weit entfernt. Fast 200 Menschen stehen dann auf der Bühne, um singend, spielend und tanzend ein klassisches Werk in einem neuen Gewand erleben zu lassen.

Trotz der langen Ferienpause waren alle gut vorbereitet erschienen – dafür hatten ihre Leiterinnen Sandra Werner, Bianca Schadock und Kerstin Lewandowski gesorgt. Nun nimmt die Choreografie Gestalt an – manchmal noch anstrengend, weil es gilt, sich viele verschiedene Bewegungsabläufe zu merken und auch überzeugend umzusetzen. Das „Wasser“ muss richtig „fließen“ – gar nicht so einfach, die blauen Tücher in der richtigen Geschwindigkeit zu schwingen, damit es schön aussieht!

Die Elsterwerdaer Schüler und Schülerinnen haben sogar Kostüme für die Planeten kreiert! Aber ob die Tänzer sich darin gut bewegen können? Oder werden die Kostüme „nur“ in der Ausstellung zu sehen sein?

Nun geht es in den „Endspurt“ – nach einigen Einzelproben treffen sich alle wieder – all dies ist möglich geworden durch das Bundesprogramm „Kultur macht stark“.

Die Chöre proben ebenfalls schon seit Januar – auch in monatlichen Gesamtproben. Kirchenkreis, Landkreis, Sparkassenstiftung, EnviaM und auch viele Privatpersonen fördern das Projekt finanziell.

Mitwirkende sind die Kantoreien Bad Liebenwerda, Elsterwerda und Herzberg, das Vokalensemble Elbe-Elster (Einstudierung: W. Mlasowsky) sowie ein Orchester und Solisten  unter Leitung von Ronny Hendel, Dorothea Voigt und Solveig Lichtenstein. Außerdem dabei: Tänzerinnen und Tänzer aus Finsterwalde, Falkenberg (Falkenberger Tanzmäuse e.V.), Elsterwerda und Umgebung.

Kartenvorverkauf zu 16 Euro / ermäßigt 12 Euro, Kinder bis 10 Jahre in Begleitung haben freien Eintritt

Vorverkaufsstellen:
Tourist-Info Bad Liebenwerda (Tel.: 035341 6280), Müllers Reformhaus Elsterwerda (Tel.: 03533 2018), Pfarramt Elsterwerda (Tel.: 03533 3303), Buchhandlung Jachalke Herzberg (Tel.: 03535 242630), Tourist-Info Herzberg (Tel.: 03535 2480544). An der Abendkasse kosten die Karten 19 Euro / ermäßigt 15 Euro.

(pm/blu)