| 13:05 Uhr

In Vorbereitung:
„Offene Gärten“ bald im gesamten Elbe-Elster-Land?

Im Mai und im August soll es in Elbe-Elster heißen: „Hereinspaziert, die Tore stehen offen – private Gärten öffnen ihre Tore“.
Im Mai und im August soll es in Elbe-Elster heißen: „Hereinspaziert, die Tore stehen offen – private Gärten öffnen ihre Tore“. FOTO: Jill Lang/Fotolia / fotolia
Elbe-Elster-Kreis. Noch steht die Aktion ganz am Anfang. Es werden Teilnehmer gesucht. Die ersten Interessenbekundungen flattern ein. Sylvia Kunze

Neu ist die Idee nicht. Anderenorts wird schon seit Jahren zu „Offenen Gärten“ eingeladen. „Als wir noch in Köln wohnten, sind wir dort zuerst auf Streifzug durch viele geöffnete private Gärten gegangen und haben später selbst an der Aktion teilgenommen, unseren eigenen Garten geöffnet und Besucher begrüßt“, berichtet David Falkenberg den Hintergrund seiner aktuell gestarteten Bemühungen, auch im gesamten Elbe-Elster-Land so einer Aktion Leben einzuhauchen. Bisher gibt es nur eine lokale Initiative in Haida. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, diese Idee in unserer neue Heimat in die Breite zu tragen und somit ein Stück weit die (Garten-)Kulturlandschaft im schönen Elbe-Elster-Land mitzugestalten“, sagt er.

Der junge Mann aus dem Uebigauer Stadtteil Bomsdorf steht damit noch ganz am Anfang. Nachdem die Idee dazu im vergangenen Sommer gereift ist, hat er in den Dezembertagen begonnen, sein Vorhaben zu kommunizieren. Zuerst einmal nur bei jeder Gelegenheit, die sich bietet, in persönlichen Gesprächen im Bekanntenkreis, aber inzwischen auch via Internet. Dort wird die Aktion geteilt und für gut befunden. Aber David Falkenberg will sich allein darauf nicht stützen. Er weiß, dass er noch mehr in die Breite gehen muss, um sein Vorhaben weithin publik zu machen.

Aber wie sieht denn dieses Vorhaben konkret aus? Vorgesehen für die Aktion sind zwei Wochenenden in diesem Jahr: am 19. und 20. Mai sowie am 11. und 12. August. Dann soll es heißen: „Hereinspaziert, die Tore stehen offen – private Gärten öffnen ihre Tore“.

„Egal ob kleiner Hausgarten oder großer Parkgarten, ob Staudengarten oder Streuobstwiese, ob thematisch geordnet oder allerlei. Das Einzige was zählt: Ihr Garten ist es für Sie wert, gezeigt zu werden und Sie können sich überwinden, anderen Gartenfreunden zu präsentieren, was Sie geschaffen haben oder am Schaffen sind“, lädt David Falkenberg alle Interessierten zum Mitmachen ein. Dabei müsse der Garten noch nicht einmal „fertig“ sein. Welcher Garten ist das schon je? Er könne und dürfe noch wachsen. Er sollte jedoch schon ein Grundschema bzw. eine Gartenidee erkennen lassen. Und ganz wichtig: „Bei der Aktion steht der Garten im Vordergrund. Teilnehmer können aber auch gern z.B. Pflanzen zum Tausch und zum Kauf anbieten oder andere kleine Angebote unterbreiten, um den Gästen einen vorwiegend kulturellen Mehrwert zu schaffen“, verdeutlicht der Organisator. Ein Eintrittsgeld dürfe nicht erhoben werden. Jedoch dürfe um eine Spende für einen guten Zweck gebeten werden, sofern für die Gäste klar sei, dass die Spende freiwillig geleistet werde und wofür das gesammelte Geld verwendet werden solle. Außerdem wichtig zu wissen: Um den Besuchern zu ermöglichen, mehrere Gärten im Elbe-Elster-Land besuchen zu können, sollte der Zeitraum von 11 bis 17 Uhr nicht unterschritten werden. Längere Öffnungszeiten sind selbstverständlich möglich. Damit die teilnehmenden Gartenfreunde auch selbst auf Entdeckungstour gehen können, sind sie nicht verpflichtet, an den zwei Wochenenden komplett zu öffnen. Zwei Aktionstage sollten allerdings angeboten werden.

Jetzt wartet David Falkenberg jeden Tag auf Rückmeldungen. Bis Ende Februar, Anfang März will er sie sammeln. „Mein Ziel ist es, dass zum Start erst einmal mindestens zehn Gärten dabei sind. Das wäre ein guter Anfang. Gern aber auch noch mehr.“ Mit kleinen Broschüren, in denen die teilnehmenden Gärten vorgestellt werden, sowie Plakaten soll dann weiter auf die Aktion aufmerksam gemacht werden.

Infos/Kontakt: www.offenegaerten-eel.de, E-Mail: offenegaerten-eel@david-falkenberg.de