ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:26 Uhr

Erinnerungsstück
Auch Falkenberg hat Medaille „500 Jahre Reformation“

Die Vorderseite der Medaille ist dem 500. Jahrestag der Reformation gewidmet.
Die Vorderseite der Medaille ist dem 500. Jahrestag der Reformation gewidmet. FOTO: Gutsche
Falkenberg. In aller Schnelle ist nun noch eine dritte Medaille aus Anlass des diesjährigen 500. Reformationsjubiläums geprägt worden. Nach Herzberg und dem Schradenland gibt es nun auch eine in Falkenberg. Sylvia Kunze

Lothar Pelz, Mitglied der dortigen evangelischen Kirchengemeinde, hatte die Idee dazu, nachdem er von der Prägung für das Schradenland gelesen hatte. In Zusammenarbeit mit den Herzberger Münzfreunden wurde das Vorhaben schnell angegangen, zumal die beiden benötigten Stempel ja schon „vorrätig“ waren.

Die Falkenberger Medaille, die erst einmal nur in einer geringen Stückzahl angefertigt worden ist, zeigt auf der Hauptseite (Foto) die Reformatoren Luther und Melanchthon mit der Umschrift 500 Jahre Reformation (dieser Stempel wurde bereits zu den beiden Anlässen 50 Jahre Herzberger Münzfreunde und Reformationsgottesdienst im Amt Schradenland verwendet) und auf der Rückseite das Kirchensiegel der evangelischen Kirche Falkenberg (dieser Stempel stammt noch von 100 Jahre Kirchweihe im Jahr 2013).

Die Medaillen sollen als Geschenke bei besonderen Anlässen dienen. Sowohl die Stadtverwaltung als auch die Kirchengemeinde selbst haben sich dafür einige beiseite gelegt. „Sammler und Interessierte können darüber hinaus bei mir noch wenige Exemplare in Zinn und Silber erwerben“, informiert Lothar Pelz.