ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:12 Uhr

Jobcenter
Arbeitslosigkeit trotz Winter leicht gesunken

Herzberg. Jobcenter Elbe-Elster betreut 119 Jugendliche.

Die Zahl der arbeitslosen Hartz IV-Empfänger im Elbe-Elster-Kreis ist im Februar leicht um vier auf 2995 Personen gesunken. Im Vergleich zum Februar 2017 ist die Zahl um 683 zurückgegangen, teilt das Jobcenter Elbe-Elster in seinem jüngsten Bericht mit. „Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen ist trotz der eisigen Temperaturen im Monat Februar bereits angestiegen. Damit konnten wieder mehr Menschen eine Erwerbstätigkeit am ersten Arbeitsmarkt aufnehmen“, sagt die Geschäftsführerin des Jobcenters Anja Miersch.

 Die Zahl der langzeitarbeitslosen Männer und Frauen liegt aktuell bei 1610 Personen. Das sind 33 weniger als im Vormonat und 607 weniger als im Vorjahr.

Die Zahl der arbeitslosen Personen über 50 Jahre ist mit aktuell 1482 im Vergleich zum Vormonat um zwölf gestiegen und im Vergleich zum Februar 2017 um 245 gesunken.

Das Jobcenter Elbe-Elster betreut aktuell 119 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren und 142 arbeitslose  schwerbehinderte  Menschen. Im Februar ist  die  Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten  um fünf auf 6341 gestiegen.  Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 804 Personen. Die Männer und Frauen wurden in 5132 Bedarfsgemeinschaften betreut,  das sind 611 weniger als im noch im Februar des vergangenen Jahres.

(ru)