| 14:10 Uhr

Arbeitsmarkt
Arbeitslosigkeit in Elbe-Elster im März leicht gesunken

Elbe-Elster. Anteil eingeschränkter Arbeitnehmer nimmt zu.

Die Arbeitslosigkeit im Elbe-Elster-Kreis  ist im März um 157 Personen auf 4209 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 818 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote  betrug im März 7,7 Prozent; vor einem Jahr lag sie bei  9,1 Prozent, teilt die Agentur für Arbeit Elbe-Elster mit.

Im März haben sich 1054 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos gemeldet, zehn mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1210 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 209 weniger als im März 2017. Im März meldeten sich 289 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten 397 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 175 weniger als vor einem Jahr.

Wie die Agentur informiert, steigt der  Anteil der gesundheitlich eingeschränkten Arbeitnehmer sowie derer mit Problemen im sozialen Umfeld. Dadurch sei eine zeitnahe und passgenaue Arbeitsvermittlung nicht immer möglich.

(ru)