ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:01 Uhr

Super für Einsteiger
Anlegestelle und Bootsverleih werten Elsterpark auf

Herzberg. Die Stadt Herzberg verfügt seit dem April 2014 über eine Bootsanlagestelle zwischen dem Wehr und dem Elsterpark. Sie ist der Beitrag der Stadt zum Elsterpark der Stiftung Elsterwerk. Sie hat 128 000 Euro gekostet, von denen die Stadt fast 100 000 Euro bezahlt hat. Von Birgit Rudow

Genutzt wird die Anlegestelle zumeist von Gästen des Elsterparks oder Paddlern, die sich die Boote in der hiesigen Verleihstation ausleihen. „Privatpaddler fahren eher nicht bis Herzberg. Sie wissen, dass die Schwarze Elster hinter Herzberg für sie wegen eines Naturschutzgebietes gesperrt ist. Die bevorzugen das Paddeln eher auf der Elbe oder auf kleineren Flüssen im Spreewald“, sagt Astrid Sperveslage, Erlebnispädagogin im Elsterpark und selbst Kanutin.

Die Verleihstation werde bei entsprechendem Wetter hingegen recht gut genutzt, sagt sie. „Für Leute, die sich mal im Paddeln ausprobieren möchten, ist die Elster bei Herzberg hingegen super. Die Boote werden bei uns ins Wasser gelassen und dann geht die Tour meist bis Kleinrössen und wieder zurück. Oder wir fahren die Boote nach Kleinrössen hoch. Das läuft alles über den Elsterpark“, so Astrid Sperveslage.