Der im Amt Schlieben angestellte Klimamanager Holger Krüger plant gemeinsam mit dem seinem Kollegen auf Landkreisebene Kurt Seidel einen Energiestammtisch speziell für Gewerbetreibende. Die Gründe dafür liegen für ihn auf der Hand: „Betriebskosten, und dazu zählen nun mal auch die Energiekosten, die sich aus den jeweiligen Verbräuchen ergeben, sollte man immer, ganz besonders in Krisenzeiten, im Blick haben.“ Und: „Bei unserem Energiestammtisch zeigen wir, wie langfristige Einsparungen erzielt werden können“, sagt er.
Die Tipps sollen von kleinen Handgriffen, die keine große Investitionen nötig machen, bis hin zu umfangreicheren Maßnahmen, die Energieverbräuche spürbar reduzieren, reichen.

Klimaschutzoffensive wird in Schlieben vorgestellt

Krüger und Seidel haben dafür aussagefähige Partner organisiert. Vorgestellt werden soll unter anderem die Klimaschutzoffensive des Handels, eine Informationskampagne des Handelsverbandes Deutschland, die insbesondere kleine und mittelständische Handelsbetriebe dabei unterstützen will, Energieverbräuche zu senken und damit auch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Außerdem wird die Handwerkskammer Cottbus zu aktuellen Förderprogrammen informieren und Tipps zur Beantragung geben, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung.
Der Energiestammtisch für Gewerbetreibende unter dem Thema „Wie Sie in Ihrem Betrieb langfristig Energiekosten sparen“ findet am Dienstag, 25. August, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Schulungsraum LCS Computer Service GmbH in der Gartenstraße in Schlieben statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
„Der Energiestammtisch wird sehr gut von den Gewerbetreibenden im Amt Schlieben angenommen. Es gibt noch einige wenige freie Plätze, gern auch für interessierte Gewerbetreibende über das Amtsgebiet hinaus. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl begrenzt, die Registrierung erfolgt gemäß dem Eingang der Anmeldung“, erläutert Krüger.
Kontakt: per E-Mail unter klimaschutz@amt-schlieben.de bzw. per Telefon unter 035361 35613 oder per Fax unter 035361 35630