ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Am Sonnabend (nicht nur) die Besen schwingen

Stolzenhain.. Vieles soll passieren in Stolzenhain – vor allem die Sanierung des Dorfangers. Auch wenn das noch Wochen dauern wird, wollen die Einwohner einiges selbst in die Hand nehmen. Am Sonnabend vor allem Besen und Harken.

Die RUNDSCHAU fragte beim Ortsbürgermeister Karsten Brockfeld nach:

Steht Frühjahrsputz an„
Genau. Dazu möchte der Ortsbeirat alle Einwohner aufrufen. Es gibt viele Dinge zu tun, die - wenn wir sie nicht selbst in Angriff nehmen - kein anderer macht.

Welche sind das“
Der Spielplatz soll gereinigt und überarbeitet werden, so dass es dort wieder einladend aussieht. Auch die Hecke ist zu schneiden, ebenfalls einige Bäume. Um den Friedhof herum gibt es viel zu tun. Ein großes Betätigungsfeld wird unser Waldbad werden.

Es wird also wieder eine Badesaison im Waldbad geben„
Natürlich. Das Wasser ist abgelassen. Das Becken wird gereinigt. Was wir noch suchen, ist eine große Kreiselpumpe, mit der wir den Teich wieder befüllen können. Wir haben zwar ein 30 Jahre altes Exemplar, was immer liebevoll durch die Feuerwehr repariert wird, aber das Ding hat eben Alterserscheinungen. Es wäre schön, wenn jemand da helfen könnte.
Die Biker haben nach wie vor die Obhut über das Bad“
Ja. Sie sind gerade dabei, das Dach des Gebäudes recht umfangreich zu sanieren. Die Gemeinde stellt dazu lediglich das Material zur Verfügung.

Wer am Sonnabend beim Frühjahrsputz in Stolzenhain helfen will . . .
. . . der sollte am Morgen zeitig aufstehen und mit Besen, Harken und anderen Geräten sowie guter Laune um 8 Uhr auf dem Dorfanger erscheinen. Die Hartmannsdorfer treffen sich übrigens auch zum Frühjahrsputz um 8 Uhr an der Teichschänke.
Es fragte GABI ZAHN.