ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Am Samstagmorgen in den Wald

Jeßnigk.. Das ist ja wie zu früheren Zeiten. – Dieser Satz liegt nahe, wenn man weiß, dass viele Jeßnigker am Samstagmorgen gemeinsam ihren Gemeindewald aufforsten wollen.

Ortsbürgermeister Erhard Ritter und seine Mitstreiter wissen, dass der Gemeinschaftssinn in Jeßnigk immer noch - und immer wieder - mithilft, auch größere Aufgaben in eigener Regie anzugehen. Und so eine steht am Samstag bevor: Vier Hektar Fläche im Gemeindewald sollen aufgeforstet werden. Die Kiefern wurden dort bis auf wenige Schirmbäume gefällt und verkauft, die Fläche gepflügt und für die Neuanpflanzung vorbereitet. Auch ein Zaun ist bereits gezogen. „Sowohl Senioren als auch junge Männer haben das bewerkstelligt. Alles ist nun gut für die Pflanzaktion vorbereitet“ , bekräftigte Erhard Ritter gestern. Anstelle des bisherigen Kiefernbestandes soll künftig ein Mischwald entstehen. Dafür hat die Stadt Schönewalde Fördermittel beantragt.
Morgen, 8.30 Uhr, beginnt die Aktion unter der Leitung des Vereins für Kultur- und Brauchtumspflege e.V. Und weil der Hunger beim Arbeiten in der frischen Waldesluft nicht ausbleibt, gibt es am Mittag für alle fleißigen Helfer einen Imbiss. (gz)