Abgestorbene Äste an den großen alten Eichen am Kirchsteig in Herzberg beunruhigen vor allem Bürger in der Grochwitzer Straße, deren Grundstücke an den Kirchsteig grenzen. Beim Forum des Bürgermeisters kürzlich hat ein Bürger angefragt, was die Stadt in dieser Sache unternehmen wolle. Ordnungsamtsleiter Sven Ziehe informierte, dass das Problem bei der Stadt bekannt ist und es dazu auch schon Untersuchungen gegeben habe. „Das geht bis an die Palombinistraße ran. Hier müssen wir so schnell wie möglich etwas unternehmen“, so der Ordnungsamtsleiter. Allerdings sei der Bauhof allein dazu nicht in der Lage. Die Stadt müsse die Hilfe Dritter in Anspruch nahmen, sagte Sven Ziehe. Er könne aber nicht versprechen, dass das bis zum April klappt. Man sei abhängig von den speziellen Unternehmen, die derzeit allerdings kaum Kapazitäten hätten.