“Die Liegewiesen sind gemäht, die Grünanlagen gepflegt. Die Wasserrutsche ist in gutem Zustand„, benennt die Teamleiterin die aus ihrer Sicht wichtigsten Fakten. “Jetzt brauchen wir nur noch ausreichend Sonne„, schiebt sie schnell hinterher.

Neue Badeinsel

Stellt sich diese ein, ist es den Besuchern egal, ob die Badesaison bereits begonnen hat oder noch nicht. Die ersten schönen Tage im April und Mai wurden bereits von besonders Abgehärteten genutzt, um ein erfrischendes Bad zu nehmen. Auf ein Verschnaufen auf der Badeinsel mitten im See müssen sie allerdings bislang verzichten. Die alte Plattform ist entfernt worden. “Bis Ende des Monats ist die neue Insel im Wasser„, verspricht Monika Mietsch.

Weitere Angebote

Gäste, die nicht nur des Badespaßes wegen an den See kommen, können sich wieder auf einige Angebote freuen. Zu den diesjährigen Investitionen gehören unter anderem neue Fahrräder für die Ausleihe, die seit dem Vorjahr in einer kleinen Garage Platz gefunden haben und dort sehr viel besser aufbewahrt werden können als bisher. Eine Veränderung hat es auch beim Betreiben des in der Nachbarschaft des Sees befindlichen Irrgartens gegeben. Das Kiebitz-Team hat sich dessen nun angenommen. “Samstags, sonntags und feiertags ist das Labyrinth jetzt immer von 10 bis 16 Uhr geöffnet, darüber hinaus und wochentags auf Anfrage. Interessierte sollten sich dann am besten an der Rezeption des Campingplatzes melden„, lässt die Chefin des Teams wissen.