ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:14 Uhr

Kameraden weiter gefordert
Alte Glutnester flammen bei Saxdorf wieder auf

Glutnester flammen bei Saxdorf immer wieder auf. Der Wind begünstigt den gefährlichen Holzkohle-Effekt.
Glutnester flammen bei Saxdorf immer wieder auf. Der Wind begünstigt den gefährlichen Holzkohle-Effekt. FOTO: Feuerwehr
Uebigau-Wahrenbrück. Der Wind weht die Abdeckungen der abgelöschten Brandflächen vom Montag immer wieder weg.

Im Einsatz sind weiter die Ortswehren der Stadt Uebigau-Wahrenbrück. Denn alte Glutnester des Brandes vom Montag bei Saxdorf flammen immer wieder auf. Vier Hektar Wald und eineinhalb Hektar Feld und Ödland sind abgelöscht worden - und stehen auch derzeit weiter unter Dauerbeobachtung. Denn die Hitze hat den Waldboden ausgedörrt. „Auch nach drei Tagen flammen immer wieder Glutnester auf, die unsere Kameraden erneut löschen müssen. Der Wind weht die Abdeckungen ab. Das wirkt wie Holzkohle“, bestätigt Uebigaus Stadtbrandmeister Marco Hollmig.

(ru)