ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:42 Uhr

Aktueller Stand
Alle Papiere für die Freie Naturschule zum Ministerium geschickt

Uebigau. Wie Nadin Kramer, Vorsitzende vom Lenka-Verein, der in Uebigau eine Freie Naturschule Lenka etablieren möchte, auf Rundschau-Anfrage berichtet, sind alle vom Bildungsministerium des Landes Brandenburg abgeforderten Unterlagen und Papiere „fristgerecht abgeschickt und liegen nun im Ministerium vor“. Von Sylvia Kunze

Wie Nadin Kramer, Vorsitzende vom Lenka-Verein, der in Uebigau eine Freie Naturschule Lenka etablieren möchte, auf Rundschau-Anfrage berichtet, sind alle vom Bildungsministerium des Landes Brandenburg abgeforderten Unterlagen und Papiere „fristgerecht abgeschickt und liegen nun im Ministerium vor“.

Beeindruckt zeigt sich die Vereinschefin von der breiten Initiative vor Ort, mit der „Privatpersonen, Firmen und Institutionen geholfen haben“, den geforderten Nachweis über die Finanzen zu erbringen, die für die ersten drei Schuljahre vom Verein getragen werden müssen. Das aus Spendengeldern angewachsene Finanzbudget stellte sich zum Schluss so dar, dass die Differenz zur Gesamtsumme, die für den Schulbetrieb über die ersten drei Jahre benötigt wird, vom Verein aufgebracht werden könne, so Nadin Kramer.

„Wir hoffen jetzt auf eine schnelle Rückantwort aus dem Ministerium“, fügt sie hinzu, und beschreibt, was sie jetzt bewegt: „Wann werden mit dieser rechnen können oder zumindest einen Zwischenstand der Bearbeitung erfahren, damit wir weiter optimistisch in die baldige Zukunft schauen können?“