| 02:37 Uhr

Kellerstraßenfest
Adliger Besuch im Weinkeller

Ihm hat der Schliebener Wein geschmeckt — Karl-Heinz von Schlieben hat dem Fest und dem Weinbauverein einen Besuch abgestattet.
Ihm hat der Schliebener Wein geschmeckt — Karl-Heinz von Schlieben hat dem Fest und dem Weinbauverein einen Besuch abgestattet. FOTO: Brüchner
Schlieben. Trotz der nicht gerade guten Wetterprognosen war das Kellerstraßenfest in Schlieben am Nachmittag des Einheitstages gut besucht. Die Weinfreunde ließen sich in und an den beiden offenen Kellern nieder und genossen einen guten Tropfen. Birgit Rudow

Schon am Vormittag kamen die ersten Besucher zu einer Weinverkostung in den Keller des Schliebener Weinbauernvereins. Sie gehörten zu einer Reisegruppe aus Märkisch Oderland und von der Insel Rügen und ließen sich Kostproben aller vier Rebsorten und den Federweißen munden.

Die Schliebener Weinbauern konnten auch einen ganz besonderen Gast begrüßen. Der 88-jährige Karl-Heinz von Schlieben hat in diesem Jahr wieder beim Kellerstraßenfest vorbeigeschaut. Er wohnt in der Nähe von Hannover und ist ein Nachfahre der Lehnsherren von Schlieben aus dem 12. und 13. Jahrhundert, erklärt Dr. Erhard Brüchner vom Weinbauverein. "Wir haben uns sehr über den Besuch von Hans von Schlieben gefreut. Er ist auch Mitglied unseres Weinbauvereins", sagt Erhard Brüchner.