| 02:41 Uhr

65 000 Euro für Kulturprojekte

Herzberg. (red/ru) Mit 65 000 Euro fördern (vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses) der Landkreis Elbe-Elster und die Sparkassenstiftung Zukunft Elbe-Elster in diesem Jahr Kulturvereine, Initiativen und Gruppen des Landkreises. Unterstützt werden damit neben der LiteraTour (6495 Euro) die Initiatoren von 41 einzelnen Veranstaltungen und Konzerten, Konzert- und Veranstaltungsreihen, Ausstellungen, Publikationen, Vorträgen, Lesungen und Theaterprojekten.

Der Kulturausschuss des Kreistages hat die Zuschüsse einstimmig gebilligt.

Gefördert werden durchschnittlich 20 Prozent der Veranstaltungssumme. Bisher waren es 25 Prozent gewesen. Kulturamtsleiter Andreas Pöschl begründete die Kürzung mit der Vielzahl der Veranstaltungen im Jahr des Reformationsjubiläums.

Zu den geförderten Vereinen gehören für Konzerte unter anderem die Kantorei Elsterwerda für ihr Konzert am 14. Mai mit 1300 Euro, der Spielmannszug Hirschfeld für das Internationale Musikfest am 11. Juni mit 1600 Euro, der Gewerbeverein Herzberg für den Pfingstrock mit 1800 Euro oder die Stadt Doberlug-Kirchhain für "Rock am Schloss" mit 2500 Euro. Über Unterstützung können sich auch die Veranstalter von Konzertreihen freuen, wie zum Beispiel der Sängerkreis Elbe-Elster e.V. (1300 Euro), der Kunst- und Kultursommer Saxdorf e.V. (1500 Euro) oder der Förderverein Gut Saathain (3800 Euro).

Zehn Ausstellungsprojekte werden in diesem Jahr vom Kreis unterstützt, darunter viele zum Thema Reformation. Dazu zählen die AG für Heimatkunde Bad Liebenwerda mit dem Projekt "Reformation begreifen" (3000 Euro) oder der Atelierhof Werenzhain e.V. für seine Kunstausstellungen, Workshops und Lesungen.

Außerdem fördert der Kreis vier Theaterstücke. 3300 Euro bekommt die Stadt Herzberg für das Reformationsspiel "Mein Licht. Aufbruch der Anna zu Herzberg". Aufführung ist am 14. und 15. Juli.