ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

500 Wachteln der Fasanerie in Malitschkendorf verbrannt

Brand Fasanerie Malitschkendorf
Brand Fasanerie Malitschkendorf FOTO: Dieter Müller
Malitschkendorf. Etwa 500 Wachteln sind am Donnerstagabend in Malitschkendorf umgekommen. Sie waren in einem Gebäude untergebracht, das bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist.

46 Feuerwehrleute aus dem Amt Schlieben und der Stadt Herzberg waren im Einsatz zur Brandbekämpfung des Stallgebäude der ortsansässigen Fasanerie. Der Alarm wurde gegen 17.30 Uhr ausgelöst. Gegen 21.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Der kriminaltechnische Dienst der Polizei ermittelt. Ein technischer Defekt käme ebenso in Betracht wie Brandstiftung, so die Polizei.

Rebhühner und Fasane befanden sich nicht in dem Haus. Sie blieben von den Flammen verschont.