ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:25 Uhr

Elsterlandgrundschule
4. bis 6. Klassen ziehen in Haus II

Herzberg. In der nächsten Herzberger Stadtverordnetenversammlung im November wird die Vorplanung für den Anbau an die Elsterlandgrundschule vorgestellt. Baubeginn soll möglichst noch im kommenden Jahr sein.

Während der Bauphase haben nicht mehr alle Kinder in der Elsterlandgrundschule Platz. Deshalb hat die Stadt das Haus II des ehemaligen Gymnasiums in der Innenstadt vom Kreis als Ausweichmöglichkeit erworben. Wie Herzbergs Bauamtsleiter Rüdiger Bader in der Bauausschusssitzung am Dienstag informierte, sollen die Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse mit Schuljahresbeginn 2019/20 am 5. August 2019 in das Haus II umziehen. Für die Herrichtung des Hauses hat die Stadt eine Arbeitsgruppe gebildet. Gemeinsam mit der Schulleitung wurde intern bereits eine Raumplanung vorgenommen. Eine Brandschutzprüfung wird erfolgen. Malerarbeiten sind bereits ausgeschrieben. Die finanziellen Mittel dafür sind im Haushalt für dieses Jahr eingestellt, so Rüdiger Bader. Neu geregelt werden muss auch der Busverkehr zu dem Schulhaus. Dazu sollen in der kommenden Woche Probefahrten stattfinden.

(ru)