| 02:38 Uhr

34 Teilnehmer beweisen ihr Geschick

Johanna und Lesley Strauch aus Herzberg lieferten eine fehlerfreie Fahrt und belegten Platz zwei in ihrer Kategorie.
Johanna und Lesley Strauch aus Herzberg lieferten eine fehlerfreie Fahrt und belegten Platz zwei in ihrer Kategorie. FOTO: S. Kammer
Gräfendorf. 34 Fahrerinnen und Fahrer haben am diesjährigen Geschicklichkeitsfahren des Gräfendorfer Reit- und Fahrvereins teilgenommen. Neun traten in der Kategorie einspännige Großpferde an. red/ru

Hier gewann wie auch bei den Zweispännern Großpferde (12 Starter) Thomas Hendrisch aus Wormlage. Drei Teilnehmer gab es bei den Einspännern Kleinpferde. Hier belegte Markus Müller aus Casel den ersten Platz. Bei den Zweispännern Kleinpferde gewann Stefanie Räbiger aus Klein Marzehns. "Bei den Einspännern Kleinpferde hatte eigentlich Landesvizemeisterin Mandy Müller gewonnen. Sportlich fair überließ die aktive "Profi-Fahrerin" die ersten Plätze aber den Freizeitsportlern", so der Vereinsvorsitzende Ingo Graßmann.

Besonderes Aufsehen erregten zwei junge Damen, die im Wettkampf der einspännigen Großpferde einen tollen zweiten Platz belegten. Johanna und Lesley Strauch aus Herzberg lieferten fehlerfrei und mit kämpferischer Freude mit einer 168-Sekunden-Fahrt eine tolle Leistung. Im Juli stand Johanna noch als Johannes Clajus auf der Bühne des Herzberger Marktes während des Reformationsspiels. Dass Sport und Schauspiel mühelos unter einen Hut passen, hat sie am Sonntag zur Freude der zahlreichen Gäste bewiesen.

Das Geschicklichkeitsfahren und das Kranzreiten sind die jährlichen Höhepunkte des Reit- und Fahrvereins, dem 14 Mitglieder angehören und der im kommenden Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert.